#ZeitfürMartin

 

Jetzt Mitglied werden.

 

Wechsel an der Spitze

Parteileben

Am Freitag trafen sich die Jusos Nordhausen zu ihrer Mitgliederversammlung. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Vorstandswahl...

Einstimmig wählten wir die 18-jährige Sophie Meinecke zu unserer  neuen Vorsitzenden. Auch dankte wir dem bisherigen Vorsitzenden Maximilian Schröter, der künftig als Beisitzer zur Verfügung steht, für seine Arbeit in den vergangenen Jahren.

„Er vertrat uns erfolgreich auf Landes- und Bundesebene in seiner Funktion als Vorsitzender. Zudem war sein erworbenes Wissen durch sein Studium vorteilhaft für uns“, äußert sich der neue Vorstand. Als Stellvertreter*innen wählten die Jusos Anika Gruner und den 16-jährigen Leopold Ruddat. Weiterhin kamen Bettina Ahlers, die die Aufgabe der Kassiererin weiterhin übernimmt, und Michael Schminkel in den Vorstand der Jungsozialist*innen.

Das perfekt quotierte Team, das aus drei Frauen und drei Männer besteht, schaut mit viel Motivation in die Zukunft. Hauptziel ist es, die Basis zu stärken und neue Mitglieder zu gewinnen. Zudem plant man enger mit dem Kyffhäuserkreis zusammenzuarbeiten, auch im Zuge der geplanten Gebietsreform. Beim unserem nächsten Treffen im März soll die Jahresplanung eine wichtige Rolle spielen.

„Zudem wollen wir den Fokus verstärkt auf die Bundestagswahl legen. Mit unserem Kandidaten Steffen-Claudio Lemme haben wir einen absoluten Politikprofi als Direktkandidaten, der unsere volle Unterstützung erhalten wird“, so Sophie Meinecke weiter.

Abschließend laden die Jusos zum Kennenlernen ein: “Wer Lust hat uns kennen zu lernen, ist eingeladen, zu einem der nächsten Treffen zu kommen. Keine Sorge, wir beißen nicht.“ Nähere Informationen zu den Jusos Nordhausen unter www.jusos-nordhausen.de oder bei Facebook und Instagram

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden